Fando und Lis

(Fando et Lis)
Deutsch von Lore Kornell
1D / 4H

Fando und Lis sind auf dem Weg nach Tar. Da Lis gelähmt ist, schiebt Fando sie in einem Wägelchen. Allerdings kommen sie nicht voran, sondern gelangen immer wieder an denselben Ort. Dort treffen sie die drei Männer mit dem Regenschirm, die ebenfalls vergeblich versuchen, Tar zu erreichen. Obwohl Fando seine Frau Lis liebt, kann er nicht widerstehen, sie zu misshandeln. "Mit seiner seltsamen Mischung aus commedia dell'arte und Grand Guignol ist das Stück eine dichterische Vergegenwärtigung des Ambivalenten in der Liebe. Fando liebt Lis, wie ein Kind vielleicht seinen Hund liebt, den es abwechselnd liebkost und quält. Arrabal projiziert die kindliche Gefühlswelt in die Welt der Erwachsenen und erzielt damit einen Effekt, der zugleich tragikomisch und aufschlussreich ist, denn er enthüllt dadurch eine verborgene Wahrheit, die auch auf viele Gefühle erwachsener Menschen zutrifft." (Martin Esslin)

Fernando Arrabal

Fernando Arrabal

Fernando Arrabal wurde 1932 in Melilla/Spanisch Marokko geboren und studierte in Madrid Jura. Seit 1955 lebt er in Frankreich und schreibt in französischer Sprache. Der Vater, ein in Marokko stationierter Offizier der republikanischen Armee Spaniens, ...

alle Stücke von Fernando Arrabal

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.


DSE: 16.11.1963 Theater 44, München