Port

(Port)
Deutsch von Barbara Christ
3D / 5H

Momentaufnahmen aus Stockport, kurz "Port" genannt, einer durchschnittlichen Industriestadt. Schon als Kind möchte Racheal Keats so schnell wie möglich von hier weg und noch, glaubt sie, stehen ihr alle Möglichkeiten offen. Nur sie zu ergreifen ist nicht ganz so leicht. 1988: Wieder mal hatte Racheals Vater einen Wutanfall, wieder mal muss Racheal, 11 Jahre alt, mit ihrer Mutter und Billy, ihrem kleinen Bruder, im Wagen unten vor dem Wohnblock übernachten. 1990: Racheals Mutter hat sich aus dem Staub gemacht, und jetzt liegt auch ihr Großvater im Sterben, Racheals letzter Verbündeter. 1992: Racheal erfährt, dass Billy angefangen hat zu klauen und ihre Clique damit ansteckt. 1994: Mit 17 will Racheal endlich von zu Hause ausziehen, braucht dafür aber Geld. 1996: Racheal jobbt in einem Supermarkt, hat ihre erste eigene Wohnung und ist mit Danny, ihrem Schulfreund, zusammen. 1999: Racheal hat den älteren Kevin geheiratet - eine neue Sackgasse, da Kevin ein brutales Abbild ihres Vaters ist. 2002: Nach ihrer Scheidung kehrt Racheal nach Stockport zurück, fest entschlossen, nun endgültig fortzugehen.

Wenn Sie sich anmelden, können Sie rechts den Pressespiegel zur deutschsprachigen Erstaufführung herunterladen.

Simon Stephens

Simon Stephens

Simon Stephens, 1971 in Stockport/South Manchester geboren, studierte Geschichte an der York University und arbeitete u.a. als Barkeeper und DJ, bevor er Lehrer für Englisch sowie Theater und Medien an der Eastbrook School in Dagenham wurde. 1998 ...

alle Stücke von Simon Stephens

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 12.11.2002 Royal Exchange Theatre, Manchester (R: Marianne Elliott)

DSE: 17.01.2004 Theater Graz / Schauspielhaus (R: Matthias Fontheim)